Sie sind hier: Ergebnisliste: Angebote in Weimar

TitelOrtBeschreibungKontakt

Liszt-Haus Weimar

WeimarDas klassizistische Gebäude befindet sich am Westrand des Parks an der Ilm und am Anfang der Allee zum Schloss Belvedere. Es wurde kurz vor der Wende zum 19. Jahrhundert als Hofgärtnerhaus errichtet. Im Jahr 1819 gestaltete der Baumeister Clemens Wenzeslaus Coudray das Haus um und passte es architektonisch dem gegenüberliegenden Gebäude an. Bevor Franz Liszt 1869 einzog, diente das Haus ab den 1850er Jahren als Atelierhaus für Friedrich Preller d.Ä. und Hermann Wislicenius.
Liszt unterrichtete in seinem Wohnhaus unentgeltlich zahlreiche junge und begabte Pianisten aus dem In- und Ausland. Schon kurz nach seinem Tod wurde auf Initiative Carl Alexanders ein Teil der Räume als Memorialstätte eröffnet. Das Wohn- und Arbeitszimmer als zentraler Salon blieb dadurch in der ursprünglichen Einrichtung erhalten, Schlaf- und Speisezimmer wurden später rekonstruiert.
Auf Anfrage bietet die Klassik Stiftung Weimar im Liszt-Haus Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste an.
Eine rechtzeitige Anfrage (3-4 Wo. vor der geplanten Führung) für Gruppenführungen ist empfehlenswert.
Details ansehen

Haus Hohe Pappeln Weimar

Weimar Das Haus Hohe Pappeln war das private Wohnhaus des belgischen Architekten und Designers Henry van de Velde (1863–1957), der 1902 als künstlerischer Berater des Großherzogs Wilhelm Ernst nach Weimar kam. Eine Besichtigung des Haus Hohe Pappeln umfasst den Garten und den repräsentativen Wohnbereich der Familie in der Beletage mit Salon, Speisezimmer, Arbeitszimmer und Wohndiele. Die ausgestellten Möbel hatte van de Velde 1904 für die Familie von Münchhausen entworfen.
Ein Tastplan zur besseren Orientierung steht an der Kasse zur Verfügung. Auf Anfrage bietet die Klassik Stiftung Weimar im Haus Hohe Pappeln Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste an.
Eine rechtzeitige Anfrage (3-4 Wo. vor der geplanten Führung) für Gruppenführungen ist empfehlenswert.
Details ansehen

Park an der Ilm Weimar

WeimarDer Spaziergang durch den Park an der Ilm vermittelt Ihnen die wohlüberlegte Parkgestaltung aus ihren geschichtlichen Zusammenhängen heraus. Die Denkmäler und die Parkarchitektur können Sie direkt erkunden. Dazu zeigen Ihnen kleine Modelle Goethes Gartenhaus, aber auch Büsten der Herzogin Anna Amalia und von Goethe. Auch die Natur selbst bietet ein eindringliches Erlebnis: Sie ertasten verschiedene Pflanzen, Felsen und Steine, nehmen den Duft der Pflanzen und den Gesang der Vögel wahr und genießen das Plätschern der Brunnen ebenso wie das Fließgeräusch der Ilm.
Gruppengröße: Max. 15 Personen, incl. Begleitpersonen.
Details ansehen

Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar

WeimarDie Führung durch die Bibliothek startet im Renaissancesaal, wo Sie einige Details der Architektur ertasten können. In der anschließenden Kunst- und Wunderkammer bietet die historische Uhr ein besonderes Klangerlebnis. Der prächtige Rokokosaal wird Ihnen anschaulich mit Worten beschrieben.
Anschließend dürfen Sie die Buchrücken der wertvollen Bände im Regal berühren. Die Tastmaterialien aus dem Museumskorb zeigen Ihnen, wie die historischen Bücher gebunden und hergestellt wurden.
Gruppengröße: Max. 15 Personen, incl. Begleitpersonen.
Die Führung ist kostenlos. Der ermäßigte Eintritt ist zu zahlen.
Details ansehen

Goethes Wohnhaus in Weimar

WeimarBei Ihrem Besuch im Wohnhaus lernen Sie Goethes Vorstellungen von Architektur und Raum kennen. Der Dichter baute sein Haus 1792 bis 1795 grundlegend um und gab ihm eine neue Struktur. Deutlich trennte er zwischen dem öffentlichen, repräsentativen Teil seines Hauses und dem privaten Wohnbereich. Macht sein Haus nun einen »wohlgebauten« Eindruck oder sind Unebenheiten zu spüren? Wirkt die räumliche Anordnung reizvoll oder störend?
Ein kleines Modell des Goethehauses und ein Grundriss zum Tasten ergänzen das räumliche Erlebnis und geben Anlass, über die Einrichtungsideale unserer heutigen Zeit nachzudenken.
Gruppengröße: Max. 15 Personen, incl. Begleitpersonen.
Die Führung ist kostenlos, der ermäßigte Eintritt ist zu zahlen.
Details ansehen

Schlossmuseum in Weimar

Weimar Der Rundgang stellt Ihnen die Architektur des Weimarer Stadtschlosses und seine historische Ausstattung vor. Dabei können Sie die unterschiedlichen Materialien und Oberflächen erleben.
Speziell angefertigte Tastpläne erschließen die Ausschmückung des Festsaals, die von Goethe beeinflusst wurde. Der Museumskorb mit zeitgenössischer Musik, Duft- und Materialproben lässt die historischen Räume lebendig werden. Der Besuch eines eigens eingerichteten Tastkabinetts rundet die Führung ab. Hier finden Sie nicht nur Nachbildungen von historischen Kostümen, sondern auch zahlreiche originale Objekte.
Gruppengröße: Max. 15 Personen, incl. Begleitpersonen.
Die Führung ist kostenlos, der ermäßigte Eintritt ist zu zahlen.
Details ansehen

Das Wittumspalais Weimar

WeimarDer interaktive Rundgang durch das Wittumspalais spricht verschiedene Sinne an und eröffnet Ihnen vielfältige Einblicke in die Welt um 1800. In diesem Witwensitz lebte Herzogin Anna Amalia, nachdem sie die Regierungsgeschäfte an ihren Sohn Carl August übergeben hatte. In ihren Räumen können Sie Anna Amalias Leidenschaft für geselliges Zeichnen und Musizieren nacherleben. Zudem erfahren Sie spannende Details zu Einrichtung und Raumausstattung des städtischen Palais.
Gruppengröße: Max. 15 Personen, incl. Begleitpersonen.
Die Führung ist kostenlos. Der ermäßigte Eintritt ist zu zahlen.
Details ansehen

Sprechendes Stadtmodell im Stadtmuseum Weimar

Weimar"Für Blinde und Sehende gleichermaßen aufklärend, sind die Welterbestätten Weimars nun auditiv und haptisch zu erleben. Das sprechende Innenstadtmodel wurde am 1.12.2011 dem Weimarer Stadtmuseum vom Lions Club Weimar Classic überreicht. Es befindet sich am Ende des Rundgangs durch die ständige Ausstellung "Poetische Weltprovinz".
Das Modell wurde im Maßstab 1:600 gebaut. Es ist der sehr geschlossene Charakter von Weimars Innenstadt ersichtlich. Beim Herantreten zwitschern Vögel, die zum Ertasten und Anhören auffordern. Die umliegenden Welterbestätten, wie die Schlösser Ettersburg, Tiefurt und Belvedere, sind durch einen symbolischen „Stadtgraben“ dem Stadtkern näher platziert. Die Gedenkstätte Buchenwald wurde nicht ausgespart.
Es kann zwischen mehreren Sprachen gewählt werden; derzeit stehen Deutsch, Englisch und Spanisch zur Verfügung.
Das Stadtmuseum liegt nur 50 Meter entfernt vom Goetheplatz.
Eintrittsentgelte für das Stadtmuseum im Bertuchhaus:
ständige Ausstellung: 3,00 EUR, ermäßigt 1,50 EUR
Freier Eintritt bei Vorlage der Weimar-Card
Ebenfalls freien Eintritt erhalten Gäste der Beherbergungsbetriebe in Weimar, die eine Kulturförderabgabe entrichten und während des Aufenthalts das Stadtmuseum besuchen.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10-17 Uhr
Details ansehen

Stadtrundfahrt auf dem Fahrrad in Weimar

WeimarAuf geführten Stadtrundfahrten erleben Sie Weimar aus einer völlig neuen Perspektive.
Stadtführungen mit dem Fahrrad für Alle für bis zu 6 Personen mit einem sachkundigen Fahrer und Stadtführer. Das Fahrrad für Alle ist ein Teambike, bei dem der Spaß mitfährt. Sieben Personen sitzen auf diesem muskelbetriebenen Gefährt im Kreis. Alle Passagiere treten gemeinsam in die Pedale. Der Fahrer und Pilot lenkt und bremst.
Auch als barrierefreie Stadtführung, besonders geeignet für sehbehinderte und blinde Menschen.
Termine: März - Oktober
Details ansehen
keine weiteren Datensätze

Seiten-Navigation:

Anzahl Datensätze: 9 | Seite: 1 von 1 |  

Anzeige und Sortierung: