Sie sind hier: Ergebnisliste: Angebote in Bayern

TitelOrtBeschreibungKontakt

kelten römer museum manching

ManchingBlinde und sehbehinderte Besucher können das kelten römer museum selbstständig besichtigen.
Der Museumskoffer enthält ein Vorlesebuch sowie Tastpläne (Schwelldruck) und zahlreiche original getreue Repliken. Das Vorlesebuch führt die Besucher durch die Kelten- und Römerabteilung der Dauerausstellung und bezieht neben den Repliken sowohl Museumseinbauten als auch ein Tastmodell vom Kastell von Oberstimm mit ein.
Die Kapitel sind mit Zeitangaben versehen, so dass der Rundgang zeitlich besser geplant und individuell gestaltet werden kann.
Das Museum bietet auch spezielle Tastführungen an, die auf verschiedene Altersgruppen abgestimmt sind.
Anmeldung über: mailto:museumswerkstatt@museum-manching.de
Details ansehen

Haus der Bayerischen Geschichte - Ausstellung im Kloster Ettal

EttalBayerische Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ im Kloster Ettal

Das Haus der Bayerischen Geschichte bietet Führungen für blinde und seheingeschränkte BesucherInnen an.

Es ist die Landschaft, die das Bild von Bayern prägt. Sie ist Millionen Jahre alt und menschengemacht. Sie wird zum Motiv der Maler und Muse der Dichter, zum Rückzugs- und Sehnsuchtsort für den Märchenkönig Ludwig II.
„Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ führt anhand von Panoramen und Inszenierungen mitten in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen.

Eine Kombination aus Hören und Berühren ermöglicht es blinden und seheingeschränkten Besucherinnen und Besuchern, die Entstehung des „Mythos Bayern“ zu entdecken und aktiv an der Diskussion darüber teilzunehmen.
Ausgewählte Exponate werden während des Rundgangs detailliert beschrieben, und eine Reihe von Objekten kann ertastet werden. So machen u. a. der Transportwagen aus Holz, der „Sappie“, das Mehrzweckgerät des Alpenraums, die Stammscheibe einer 220 Jahre alten Fichte, die Lederhose des Malers und Benediktinermönchs A. J. Henfling aus den Beständen des Klosters Ettal für Sie die bayerische Geschichte erspürbar.

Informationen
Begleitpersonen dürfen gerne an der Sonderführung teilnehmen und das Mitbringen von Führhunden ist erlaubt.

Die Dauer beträgt 90-120 Minuten, Treffpunkt ist im Foyer der Landesausstellung, eine Anmeldung wird erbeten unter mailto:pressestelle@hdbg.bayern.de oder der Tel. 0821-3295-118.

Der Preis für die Führung ist inklusive Eintritt 12 Euro pro Person.
Je eine Begleitperson ist frei. Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt (Begleitperson nicht mit eingerechnet).

Termine
Samstag, 11.08. um 13.30 Uhr
Freitag, 24.08. um 14.00 Uhr
Samstag, 08.09. um 14.00 Uhr
Donnerstag, 20.09. um 14.00 Uhr
Sonntag, 07.10. um 13.30 Uhr
Samstag, 20.10. um 10.15 Uhr
Freitag, 26.10. um 14.00 Uhr

Anfahrt mit dem PKW
Ab München dauert die Anreise ca. 1 Stunde und 15 Minuten und führt über die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Oberau, dann rechts ab auf die B23 Richtung Augsburg. In Ettal fahren Sie direkt auf das Kloster zu, Parkplätze sind vor Ort gut ausgeschildert.

Ab Rosenheim benötigen Sie ca. 1 Stunde und 45 Minuten, wenn Sie auf der
B472 Richtung Westen fahren, dann auf die B95 Richtung Garmisch Partenkirchen und in Oberau auf die B23 Richtung Oberammergau abbiegen.

Von Innsbruck beträgt die Fahrzeit ca. 1 Stunde und 20 Minuten nach Ettal.
Dafür fahren Sie über Seefeld und den Grenzübergang Scharnitz nach Mittenwald. Von dort geht es über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen und Oberau, wo Sie links auf die B23 Richtung Ettal abbiegen.

Anreise mit Bus und Bahn / ÖPNV
Kommen Sie mit der DB Regio (Bayern-Ticket) und dem Regio-Ticket-Werdenfels bequem und günstig zur Landes­ausstellung! Mit der Bahn fahren Sie bis zum Bahnhof Oberau, von dort weiter mit der Buslinie 9606 sowie dem kostenlosen Shuttlebus an Wochenenden und Feiertagen bis zum Kloster Ettal (Haltestelle Klostergasthof).

Bitte beachten Sie die Taktung der Busse am Wochenende. Es besteht auch die Möglichkeit ab Murnau mit der Bahn nach Oberammergau zu fahren und dann weiter mit dem Bus nach Ettal.

Bayerische Landesausstellung 2018
„Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“

Kloster EttalKaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal
Details ansehen

Museum am Dom in Würzburg

WürzburgDas Museum am Dom in Würzburg bietet seit einigen Jahren zum einen Rundgänge für blinde und sehbeeinträchtigte Kinder/Jugendliche und Erwachsene an.
Neben vielen Tastmodellen gibt es auch 3 D Drucke von Kunstwerken oder einen taktilen Übersichtsplan der Dauerausstellung. Es darf also nicht nur angefasst, sondern auch geschmeckt und geschnuppert werden.
Diese Rundgänge sind kostenlos, der ermäßigte Eintrittspreis beträgt 3,- €, die Begleitperson ist frei, Blindenführhunde sind sehr willkommen.
Er dauert etwa eine bis eineinhalb Stunden.
Wenn Sie einen Rundgang buchen möchten, melden Sie sich bitte etwa zwei Wochen vor dem gewünschten Termin.
Weiter Informationen oder den Anmeldecoupon erhalten Sie unter der
Telefonnummer 0931-386 65600
oder der E-Mail-Adresse: mailto:museen@bistum-wuerzburg.de.

Zum anderen können blinde und sehbeeinträchtigte Besucher ebenfalls ohne Führung durch die Dauerausstellung gehen. Es gibt viele Skulpturen, wie zum Beispiel die Pietá von Käthe Kollwitz oder die Vasa sacra von Albert Schilling, die mit Handschuhen (an der Kasse erhältlich) berührt werden dürfen. Das Museum ist zum Teil barrierefrei.

Einmal im Monat gibt es ein inklusives Angebot mit dem Namen "Kunstgenuss" für blinde, sehbeeinträchtigte aber auch sehende Kunstgenießer*innen. Eine halbe bis dreiviertel Stunde widmet man sich intensiv ein bis zwei Werken, die mit allen Sinnen erfahren werden können.
Die Kosten dafür betragen nur den ermäßigten Eintrittspreis von 3,- €, die Begleitperson ist frei, Blindenführhunde sind sehr willkommen.

Öffnungszeiten:
Di bis So 10 bis 17 Uhr

Text von der Internetseite als Aufiodatei:
http://www.museum-am-dom.de/blinde-im-museum.mp3
Details ansehen

Kräuterkurse im Bergbauernmuseum Diepolz

ImmenstadtJede(r) Teilnehmer(in) stellt in einem Mörser eine individuelle Kräutersalzmischung her – es können Düfte, Texturen und Geräusche erspürt werden.
Zur Vertiefung des Wissens ist eine Liste der verwendeten Kräuter aus dem hauseigenen Bauerngarten in Braille-Vollschrift verfügbar.

Maximalteilnehmer: 15 Personen
Dauer: 2,5 Stunden
Kurspreise pro Person (inkl. Eintritt und Material)
Preise:
Schulklassen
10-15 Pers. 8,00 €, 5-9 Pers. 14,00 €
Kinder- und Jugendgruppen
10-15 Pers. 9,00 €, 5-9 Pers. 15,00 €
Erwachsenengruppen
10-15 Pers. 17,00 €, 5-9 Pers. 26,00 €
Buchungen mit weniger als fünf Teilnehmern auf Anfrage.
Details ansehen

AURA-Hotel Kur- und Begegnungszentrum Saulgrub

Saulgrub- 64 behagliche Einzel- und Doppelzimmer mit WC, Dusche und teilweise mit Balkon,
- Zimmertelefon,
- vier hausinterne Telefon- und Informationsdienste,
- Fernsehzimmer mit Farb-TV und Stereoanlage,
- Bibliothek mit Bildschirmlesegerät, Lesesprechgerät, Kassettenrecorder und Schreibmaschinen,
- Gesellschafts-, Tagungs- und Seminarräume,
- Amateurfunkstation (DF0BH), Kegelbahn, Kinderspielzimmer, Hilfsmittelausstellung, Spielplatz, Tischtennis, Tandemverleih,
- Hallenbad, Gymnastikhalle, Sauna,
- überdachte Stellplätze, Parkplätze.
- medizinische Kuren mit ganzheitlicher Therapie;
hierzu gehören: Moor- und medizinische Bäder, Massagen, Bewegungstherapie, Gruppengymnastik im Wasser und in der Turnhalle, Rückenschule, Schwimmen und Saunieren, Elektrotherapie sowie Gesprächskreise
- vielseitige Angebote der Gästebetreuung wie Spaziergänge, Wanderungen, Ausflüge, Bastelnachmittage, Vorlesen aus der Tageszeitung, Kegeln, Abendveranstaltungen mit Tanz und vieles mehr
- ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm für Freizeit, Familie und Fortbildung.
Details ansehen

Bronzemodell der Innenstadt Straubings

StraubingDer Rotary Club Straubing schenkte der Stadt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens das Bronze-Stadtmodell des Bildhauers Egbert Broerken aus Soest.
Der Stadtkern wurde hier nachgebildet sowie Gebäude und Straßenzüge zur Orientierung mit ihren Namen in Normal- und Blindenschrift verewigt. Es soll Sehende wie Sehbehinderte, Einheimische wie Gäste „zum Fühlen, Sehen und Begreifen“ einladen.
Standort des Modells: Theresienplatz Ecke Jesuitengasse direkt vor der Kirche
Details ansehen

Sprechender Stadtplan, Straubing

StraubingAchtung: Das Modell im Haupteingang des Rathauses an sich ist zur Zeit, aufgrund eines Brandes, nicht erreichbar. Allerdings sind die Tafeln mit QR-Code und Blindenschrift an den einzelnen Stationen aber noch zu finden und zu benutzen.

Der Lions-Club Straubing schenkte der Stadt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens die Audioinstallation „Straubinger Stimmen“ der Künstlerin Elena Koch, München. Auf der weißen Kunststoffplatte von ca. 170 auf 80 cm falle Straßennamen in Braille und 22 Audiobuchsen nebst QR-Codes, die auf dem abstrahierten Stadtplan bedeutende Örtlichkeiten markieren, auf. Über Kopfhörer oder Smartphone erfährt man Wissenswertes über die Stadt. Die Künstlerin verzichtet auf taktil und visuell wahrnehmbare Kontraste, um ihre Intention eines auditiv wahrnehmbaren „Stadtbildes“ zu unterstreichen. Sie betont bewusst den Aspekt, dass blinde Menschen in ihrer Wahrnehmung der Welt auf das Gehör setzen. Sie gibt der Stadt Straubing also 22 Stimmen. Die Installation befindet sich im Eingangsbereich des Rathauses. Sie ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:00 - 12:00 Uhr, Mo, Di 14:00 - 16:00 Uhr, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Details ansehen

Freilichtmuseum Glentleiten

GroßweilDas Freilichtmuseum Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Südbayerns. Es ermöglicht umfassende Einblicke in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt. Mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut. Auf dem weitläufigen, abwechslungsreichen Gelände finden Sie Gärten, Wälder und Weiden mit alten Tierrassen.

2016 wurde das sogenannte „Wagnerhäusl“, ein Kleinanwesen aus dem Landkreis Rosenheim, als Haus zum Hören, Fühlen und Begreifen wiedereröffnet. Die umfassende Neupräsentation richtet sich gleichermaßen an blinde, sehbehinderte und sehende Besucherinnen und Besucher. Begreifbar, anschaulich, inklusiv.

Die Präsentation des „Wagnerhäusls“ gliedert sich in vier Bereiche. Während im Wohnteil ausgesuchte Themen des Alltagslebens aufbereitet sind, beinhaltet der Wirtschaftsteil eine Wagnerwerkstatt im ehemaligen Stall und im Stock darüber eine Hör-Ausstellung mit Lebensgeschichten blinder und sehbehinderter Handwerker einst und jetzt. Anschließend lädt eine Entdeckerwerkstatt Kinder ein, selbst aktiv zu werden.

Alle Informationen können sowohl von sehbehinderten und blinden als auch von sehenden Menschen erfasst werden. Sämtliche Gegenstände im Wagnerhäusl sind zum Anfassen freigegeben. Hands-on-Angebote, Hörstationen, ein tastbares Hausmodell, ein kontrastreich gestalteter Handlauf, taktile Grundrisspläne und Texttafeln in Punkt- und Profilschrift komplettieren das inklusive Vermittlungskonzept. Dieses beruht auf dem sogenannten „Zwei-Sinne-Prinzip“, wonach mindestens zwei Sinne angesprochen werden müssen. Barrierefrei zugängliche Informationen auf der Homepage finden Sie in einer pdf-Datei direkt unter http://www.glentleiten.de/inklusion.

Wir bieten Führungen für blinde und sehbehinderte Besuchergruppen an. Gerne beraten wir Sie persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Geöffnet ist das Freilichtmuseum Glentleiten von 19. März bis 11. November, Dienstag bis Sonntag von 9.00 - 18.00 Uhr. Von Juni bis einschließlich September sowie an Feiertagen und Kirchweih ist auch montags geöffnet. Im Winter ist das Freilichtmuseum geschlossen.
Details ansehen

Bus- und Bahnservice München

MünchenDer Bus- und Bahnbegleitservice unterstützt Sie bei Ihrer Mobilität und leistet Umsteigehilfe, vorausgesetzt, Sie sind mindestens 16 Jahre.
Aus rechtlichen Gründen kann der Bus & Bahn Begleitservice keine über die Begleitung hinaus gehenden Tätigkeiten, wie beispielsweise Einkaufshilfen übernehmen.
Der gewünschte Termin muss frühestens eine Woche und spätestens zwei Arbeitstage vor der gewünschten Begleitung per Telefon vereinbart werden.
Der Bus & Bahn Begleitservice München ist kostenfrei. Menschen, die Mobilitätshilfe vom Bezirk Oberbayern erhalten, sollten Fahrten mit Sonderfahrdiensten vorrangig in Anspruch zu nehmen.
Telefonische Anmeldung
Mo. - Fr. von 9.00 - 16.00 Uhr unter 089 544918920.
Begleitfahrten finden montags bis freitags von 08.00 - 18.00 Uhr statt.
Einsatzgebiet ist das gesamte Stadtgebiet Münchens.
Spätestens einen Werktag vor dem gewünschten Termin erfahren Sie, ob die Begleitung stattfinden kann.
Bei Ihrer Anmeldung werden folgende Informationen benötigt:
Ihr Name, Vorname, Alter Ihre Adresse und Telefonnummer für Rückfragen und Auftragsbestätigung, die Zieladresse, die gewünschte Uhrzeit der Abholung bzw. Ankunftszeit am Ziel (für Hin- und ggf. Rückfahrt, sowie Hinweise zu Ihrer Behinderung.
Details ansehen

Heimatmuseum Oberstdorf

OberstdorfEin besonderes Highlight für blinde Urlauber ist die Führung im Oberstdorfer Heimatmuseum. Berühren verboten – dieses Verbot gilt dort ausnahmsweise nicht.
Wo bäuerliches Gerät im wahrsten Sinne des Wortes sonst bloß zur Schau gestellt wird, dürfen sich blinde und stark sehbehinderte Museumsbesucher mit all ihren Sinnen zu den Ausstellungsstücken vorantasten und sie begreifen.
Details ansehen

Seiten-Navigation:

Anzahl Datensätze: 168 | Seite: 1 von 17 | | Nächste +

Anzeige und Sortierung: