Sie sind hier: Ergebnisliste: Orientierungshilfen / Leitsysteme

TitelOrtBeschreibungKontakt

Freilichtmuseum Glentleiten

GroßweilDas Freilichtmuseum Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Südbayerns. Es ermöglicht umfassende Einblicke in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt. Mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut. Auf dem weitläufigen, abwechslungsreichen Gelände finden Sie Gärten, Wälder und Weiden mit alten Tierrassen.

2016 wurde das sogenannte „Wagnerhäusl“, ein Kleinanwesen aus dem Landkreis Rosenheim, als Haus zum Hören, Fühlen und Begreifen wiedereröffnet. Die umfassende Neupräsentation richtet sich gleichermaßen an blinde, sehbehinderte und sehende Besucherinnen und Besucher. Begreifbar, anschaulich, inklusiv.

Die Präsentation des „Wagnerhäusls“ gliedert sich in vier Bereiche. Während im Wohnteil ausgesuchte Themen des Alltagslebens aufbereitet sind, beinhaltet der Wirtschaftsteil eine Wagnerwerkstatt im ehemaligen Stall und im Stock darüber eine Hör-Ausstellung mit Lebensgeschichten blinder und sehbehinderter Handwerker einst und jetzt. Anschließend lädt eine Entdeckerwerkstatt Kinder ein, selbst aktiv zu werden.

Alle Informationen können sowohl von sehbehinderten und blinden als auch von sehenden Menschen erfasst werden. Sämtliche Gegenstände im Wagnerhäusl sind zum Anfassen freigegeben. Hands-on-Angebote, Hörstationen, ein tastbares Hausmodell, ein kontrastreich gestalteter Handlauf, taktile Grundrisspläne und Texttafeln in Punkt- und Profilschrift komplettieren das inklusive Vermittlungskonzept. Dieses beruht auf dem sogenannten „Zwei-Sinne-Prinzip“, wonach mindestens zwei Sinne angesprochen werden müssen. Barrierefrei zugängliche Informationen auf der Homepage finden Sie in einer pdf-Datei direkt unter http://www.glentleiten.de/inklusion.

Wir bieten Führungen für blinde und sehbehinderte Besuchergruppen an. Gerne beraten wir Sie persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Geöffnet ist das Freilichtmuseum Glentleiten von 19. März bis 11. November, Dienstag bis Sonntag von 9.00 - 18.00 Uhr. Von Juni bis einschließlich September sowie an Feiertagen und Kirchweih ist auch montags geöffnet. Im Winter ist das Freilichtmuseum geschlossen.
Details ansehen

Nationalpark-Tor Monschau-Höfen

MonschauDie Nationalpark-Tore sind die zentralen Besucheranlaufstellen für den Aufenthalt im und am Nationalpark Eifel. Fußläufig zum Nationalpark Eifel gelegen, ist das Nationalpark-Tor Höfen im Süden des Nationalparks ein perfekter Informations- und Startpunkt für einen Ausflug in dieses Schutzgebiet.
Ein Bodenleitsystem führt durch die Ausstellung, die sowohl mit akustischen als auch mit Duft- und Taststationen versehen und stufenlos erlebbar ist. Videos verfügen über Audiodeskription.
Öffnungszeiten: 10 bis 17 Uhr
Details ansehen

Taktiler Stadtplan Lübeck

LübeckSowohl der taktile Stadtplan der Innenstadt, als auch das Reliefbuch bieten umfangreiche Informationen über Lübeck und die Sehenswürdigkeiten zum Ertasten.
Erhältlich sind diese im Welcome Center am Holstentorplatz.
Details ansehen

Bronzemodell der Greifswalder Altstadt

GreifswaldSeit August 2015 steht auf dem Marktplatz der Hanse- und Universitätsstadt Greifswald ein Stadtmodell aus Bronze. Es wurde von Egbert Broerken geschaffen und stellt die Innenstadt zwischen Ryck, Wall und Mühlentor dar.
Es thront auf einem weißen Marmorsockel am Rande des Marktplatzes, vor dem Rathaus mit Touristinformation.
Details ansehen

Botanischer Blindengarten und Begegnungsstätte Storchennest Radeberg

RadebergTaktiler Rundgangsplan, Infos in Brailleschrift, Handläufe, Hochbeete,
Duftpflanzen, Bronzefiguren u.v.m.
Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober jeden Dienstag, Mittwoch und Sonnabend von 13.00 bis 18.00 Uhr.
Anreise:
Bis Bahnhof Radeberg und von dort aus in südlicher Richtung zur Rathenausstraße starten. In der Rathenausstraße rechts halten. In die Pillnitzer Straße links rein und links halten, um zur Pillnitzer Straße 71 zu gelangen.
Details ansehen

Archäologischer Park Cambodunum in Kempten

KemptenDer Archäologische Park Cambodunum (APC) hat einiges zu bieten:
den Gallorömischen Tempelbezirk, die Grundmauern der Basilika im Forum und die Kleinen Thermen.
Führungen für blinde und sehbehinderte Besucher sind nach Absprache mit der Museumsverwaltung (ca. 4 - 5 Tage im Voraus) täglich außer Montag jederzeit möglich.
Speziell geschulte Führerinnen bringen blinden und sehbehinderten Besuchern den APC in einer erlebnisreichen Spezialführung nahe. Nachbildungen von archäologischen Funden werden im Rahmen einer Führung herumgereicht. Statuen, Altäre und Bauteile können berührt werden. Tastmodelle und Reliefpläne vermitteln einen guten Eindruck der Anlagen. Der Text eines Informationsprospekts liegt in Brailleschrift vor und kann an der Kasse ausgeliehen werden.
Auf Wunsch alle Führungen auch durch "Echte Römer" in antikem Gewand!
Treffpunkt: TABERNA am APC (Kasse, Shop, Imbissraum), Cambodunumweg 3
Dauer: ca. 1 1/2 Stunden
Kosten: 50,00 € pro Gruppe + Eintritt (max. 25 Personen pro Gruppe)
Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober: täglich außer Montag 10.00 - 17.00 Uhr
1. November bis 14. Dezember und 15. März bis 30. April: täglich außer Montag 10.00 - 16.30 Uhr
Mitte Dezember bis Mitte März geschlossen
Eintritt:
Eintrittspreise:
Erwachsene: 4 €
Kinder/Ermäßigt: 2 €
Schulklassen: 0,50 € je Schüler
Kinder unter 10 Jahren: frei
Familien: 8 €
Gruppen (ab 10 Personen): 2 € pro Person
Der Eintritt für Kinder bis zu 5 Jahren ist frei.
Details ansehen

Solepark Schönebeck/Bad Salzelmen

SchönebeckIm Solequell, dem Gesundheits- und Erholungsbad des Soleparks Schönebeck/Bad Salzelmen, wird Barrierefreiheit groß geschrieben. So gibt es für blinde und sehbehinderte Badegäste folgende Extras: Spindtürnummern in Braille-Schrift, kontrastreich gestaltete Infotafeln zu den einzelnen Becken in Großdruck, Orientierungshinweise in Braille-Schrift und ein Bodenleitsystem.Details ansehen

Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt Berlin

BerlinDas Museum erzählt die Geschichte der Blindenwerkstatt Otto Weidt.
Hier beschäftigte der Kleinfabrikant Otto Weidt während des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich blinde und gehörlose Juden.
Sie stellten Besen und Bürsten her.
Verschiedene Lebensgeschichten berichten von Otto Weidts Bemühungen, seine jüdischen Arbeiterinnen und Arbeiter vor Verfolgung und Deportation zu schützen. Als die Bedrohung immer größer wurde, suchte er für einige von ihnen Verstecke.
Eines davon befand sich in den Räumen des heutigen Museums.
Öffnungszeiten: Mo – So 10 – 20 Uhr
Führungen sind für Gruppen ab 9 Uhr möglich.
Geschlossen am 24. Dezember
Eintritt frei
Führungen sind kostenfrei und auch in englischer, französischer, hebräischer und italienischer Sprache möglich.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Im Anschluss an die Führung im Museum ist ein Rundgang durch die Spandauer Vorstadt möglich.
Dort findet man Spuren, die unmittelbar mit der Geschichte der Blindenwerkstatt in Verbindung stehen.
Ab dem 17. Dezember 2006 finden öffentliche Führungen sonntags um 15 Uhr (ohne Voranmeldung) statt.
Verkehrsverbindung: S-Bahnhof Hackescher Markt; U-Bahnhof Weinmeisterstraße.
Details ansehen

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

VölklingenEine Führung durch die wechselnden Ausstellungen bis maximal 30 Personen kostet 100,- € zuzüglich € 13,00 pro Person reduzierter Eintritt. Personen mit Behinderung ab 60 % und Ihre Begleitpersonen (wenn es mit B in dem Behindertenausweis vermerkt ist) haben freien Eintritt. Eine Führung dauert ca. 1,5-2 Stunden.
Für die Begleitung von Menschen mit Handicap durch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine Voranmeldung beim Besucherservice des Weltkulturerbes Völklinger Hütte erforderlich.
Ihr persönlicher Audioguide:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bietet seinen Besuchern einen besonderen Service an: Laden Sie sich vor Ihrem Besuch die verfügbaren Audioguides auf Ihren Rechner herunter. Von dort können Sie die Daten über eine Bluetooth-, Infrarot-, USB-Schnittstelle auf ihr Mobiltelefon oder Ihren Mp3-Spieler kopieren.
Derzeit verfügbar:
• Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte (37,4 MB)
http://www.voelklinger-huette.org/de/besucherservi...
Details ansehen

Hans-Fallada-Museum, Feldberg

FeldbergFührungen für blinde und sehbehinderte Besucher sind bei Voranmeldung möglich.
Ein Tastmodell des Gebäudekomplexes ist vorhanden.
Stufen im Museum sind kontrastreich gekennzeichnet. Die Absätze zwischen den Räumen sind weinrot gehalten und stechen dadurch zumeist hervor.
Blinden oder sehbehinderten Gästen werden immer auch kostenfrei Audioführer zur Verfügung gestellt, um den Rundgang attraktiver werden zu lassen.
Details ansehen

Seiten-Navigation:

Anzahl Datensätze: 147 | Seite: 2 von 15 | - Vorherige | Nächste +

Anzeige und Sortierung: